Vechta

In der Stadt Vechta, die Zuhause von etwa 33.000 Menschen ist, wird die Familienfreundlichkeit und Wirtschaftsfreundlichkeit gleich groß geschrieben. Hierbei legt die personelle Kontinuität in Politik, Verwaltung, Wirtschaft sowie Gesellschaft das Fundament für das Zusammenleben auf allen Ebenen. Das Potential der stabilen Wirtschaft, die in Vechta herrscht, nutzen schon viele expandierende, auf internationalen Märkten aktive Unternehmen. Auch die moderne Infrastruktur und die Verkehrsgünstige Lage an der A1 zwischen Bremen und Osnabrück sorgen für die Steigerung des Standorts Vechta für Unternehmen. Die Bundesstraße sowie die Ortsumgehung sorgen für eine geringere Verkehrsdichte im Stadtkern. Günstige Preise für Gewerbegrundstücke und die niedrigen Hebesätze, die weit unter dem Landesdurchschnitt liegen, haben etwa 3.000 Gewerbetreibende in die Stadt gelockt, sodass Vechta als eine der erfolgreichsten Wirtschaftsstandorte im Nordwesten Deutschlands gilt. Der gesunde Branchenmix und die Vernetzung zwischen Betrieben und Branchen sorgt für einen Innovationsgewinn.


Die oft noch inhabergeführten Unternehmen gelten als besonders flexibel, innovativ und setzen auf langfristige Planungen, sodass auf kurzfristige Gewinnmaximierung verzichtet wird. Neue Betriebe aber auch Bestandsunternehmen werden in ihren Expansionsvorhaben in den zwei Industriegebieten der Stadt unterstützt.


Die erfolgreiche Wirtschaft in Vechta könnte auf das breite Bildungsangebot zurückzuführen sein, zu dem 12 Grund- und Hauptschulen, 2 Realschulen, 4 Gymnasien, 1 Universität und eine private Fachhochschule für Wirtschaft und Technik zählen. Auch 6 Berufsschulen haben ihren Sitz in Vechta. Für noch mehr Weiterbildungsmöglichkeiten steht die Kreisvolkshochschule zur Verfügung.


Vor allem Familien sollten auch vom Pflegeangebot der Stadt profitieren: Zu den Einrichtungen für Kinder zählen 9 Kindergärten, 6 Krippen, 2 Horte und 4 Großtagespflegestellen. Diese breiten Angebote sorgen dafür, dass Vechta zu den einwohnerjüngsten Städten Deutschlands gehört und die Einwohnerzahlen stetig wachsen.


Neben Bildungseinrichtungen kann die Stadt mit einem ausgebauten Gesundheitssystem punkten, sodass Vechta zum Gesundheitsstandort Nummer eins im Oldenburger Münsterland zählt. Hierfür sorgen nicht nur die zahlreichen niedergelassenen Allgemein-und Fachmediziner, sondern auch das Marienhospital, das außerdem als größter Arbeitgeber der Stadt gilt.


Seine Freizeit kann man in Vechta außerdem hervorragend genießen. Die Wälder und Grünflächen laden zum Fahrradfahren, zu langen Spaziergängen oder zu Ausritten ein. Vor allem Sport wird hier großgeschrieben. Professionelle Vereine wie der Volleyballverein VfL Oythe sowie der SC Rasta Vechta motivieren zum Mitmachen aber auch zum Zuschauen. Die 1. Herrenmannschaft des SC Rasta Vechta sorgt an seinen Spieltagen für mehr als 3.000 begeisterte Basketballfans, die dem Sport hinterherfiebern.


Doch auch andere Sportarten können in Vechta ausgeführt werden. Von Fußball über Golf und Tennis bis hin zum Schwimmen sollte für jeden etwas dabei sein.


Auch der Reitsport spielt in Vechta eine große Rolle. Hier findet jährlich eine große Auktion statt, bei der die besten Pferde vorgeführt und verkauft werden.


Das Kino sowie das Theater laden zu gemütlichen Abenden und tollen Veranstaltungen ein. Auch ein Museum und Kunstausstellungen vervollständigen das kulturelle Angebot der Stadt.


Jährlich finden in Vechta diverse Open Air Konzerte, Mittelalterveranstaltungen und andere Märkte statt. Vor allem der im August gelegene Stoppelmarkt lockt auch internationales Publikum in die Stadt.

Aktuelle Stellenangebote für in Vechta

Gut zu wissen

Landkreis:
Vechta

Postleitzahl:
49377

Einwohnerzahl
31.352 (Stand: 31.12.2014)

Arbeitslosenquote
3,6 % (Stand: 01.11.2015)

Schulen
4 Gymnasien
2 Haupt-und Realschulen
10 Grundschulen
1 Universität

Krankenhäuser
St. Marienhospital Vechta

Besonderheiten
Einwohnerjüngste Stadt Deutschlands

Webpräsenz:
www.vechta.de

Leben & Freizeit